Flughafen Berlin-Schönefeld

Rund 22 Kilometer vom Stadtkern Berlins entfernt liegt der Flughafen Berlin Schönefeld. Die Bauarbeiten für diesen begannen bereits im Oktober 1934. Schönefeld war, bis zur Wende, vor allem für die Fluggäste aus dem Westen Berlins interessant, da von hier aus viele osteuropäische Reiseziele wie Prag oder Budapest angeflogen wurden. Mittlerweile verfügt der Flughafen über vier Terminals und beförderte  im Jahr 2008 rund  sechs Millionen Passagiere. Bis 2011 soll der Flughafen zum Berlin Brandenburg International ausgebaut werden und den Status des wichtigsten Flughafens in der Region einnehmen. Die beiden innerstädtischen Flughäfen Berlins, Tegel und Tempelhof, sollen, nach der Inbetriebnahme des Flughafens Berlin Brandenburg International, geschlossen werden. Aktuell verfügt der Flughafen Berlin-Schönefeld über zwei Start- und Landebahnen, sowie eine eigene Flughafenfeuerwehr. Des Weiteren findet hier seit 1992 die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung statt und seit 2007 wird ein Logistikzentrum für Katastrophenhilfe seitens des Deutschen Roten Kreuz betrieben.

Verkehr

Sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln, als auch mit dem PKW ist der Flughafen Berlin Schönefeld gut zu erreichen. Die Autobahn(A113) und Bundesstraßen(B96a und B179) sind dabei gut und übersichtlich ausgeschildert. Auch Parkhäuser sind zahlreich vorhanden.

Aktuelle Angebote vom Flughafen Berlin-Schönefeld vom 15.08.2018

Hotline

0991 – 37 41 19 91 38