Tunesien

Gerade einmal 2 bis 3 Flugstunden von Deutschland entfernt erwartet den Urlaubsgast im bekanntesten Ferienziel Nordafrikas ein wahres Urlaubsparadies. Über 1.200 Kilometer Küste mit schier unendlich langen feinsandigen und meist flach ins Meer abfallenden Traumstränden lassen keine Wünsche offen. In Tunesien verbinden sich auf faszinierende Weise eine jahrtausende alte Geschichte, der orientalische Flair und die Romantik aus 1001 Nacht und die modernen Errungenschaften der Neuzeit. Die bekanntesten Feriengebiete des Landes sind die Insel Djerba im Süden, sowie die Orte Hammamet, Monastir und Sousse.
Tunesien liegt an der Mittelmeerküste Nordafrikas. Das Land ist ca. 164.000 qkm groß und wird im Osten und Norden durch das Mittelmeer begrenzt, im Westen von Algerien und im Süden von Libyen. Von der Südspitze Italiens trennen es etwa 130 Kilometer. Neben Algerien und Marokko zählt Tunesien zu den sogenannten Maghreb-Ländern (Maghreb = Der Westen der arabisch-muslimischen Welt ). Nordafrikanische Politiker sprechen oft auch von einem „großen Maghreb“, zu dem auch noch Libyen und Mauretanien gezählt werden. In Tunesien leben etwa 10 Millionen Einwohnern, 80 % davon in den küstennahen Gebieten. Hauptstadt Tunesiens ist Tunis, mit ca. 700.000 Einwohnern (Großraum Tunis sogar bis zu 2 Millionen) auch die größte Stadt des Landes.

Die Landschaft Tunesiens ist geprägt durch große Wüstenflächen, sie ist aber dennoch sehr abwechslungsreich: Klippen an der Nordküste, Wälder im Landesinneren und verbreitet fruchtbare Täler, saftige Weideflächen, Weingüter und Olivenhaine. Es gibt steile Gebirgszüge mit Erhebungen von über 1.500 Metern und großflächige Salzwüsten, die sogar unterhalb des Meeresspiegels liegen. Das Klima in Tunesien ist mediterran. Die Sommer sind heiß und trocken mit Temperaturen oft über 30 °C, die Winter sind recht mild, nicht selten klettert das Thermometer auf Werte bis 20 °C, so dass sich Tunesien auch sehr gut für einen Urlaub in den Wintermonaten eignet.

Die touristische Infrastruktur in Tunesien ist ausgezeichnet. In den vergangenen Jahren sind eine Vielzahl attraktiver Urlaubsorte entstanden. Die verantwortlichen Tourismusplaner haben sich bei der touristischen Weiterentwicklung des Landes intensiv mit den großen europäischen Reiseunternehmen abgestimmt, wodurch viele moderne – in die Landschaft eingepasste – Hotelanlagen und sonstige touristische Einrichtungen entstanden sind, die genau den Wünschen der Urlauber entsprechen. Die Mehrzahl der Urlauber genießt sicherlich die wunderschönen Strände des Landes aber man findet heute in Tunesien nicht nur den reinen Badeurlauber, sondern immer öfter auch kulturell interessierte Gäste und Individualreisende, die das Land und seine Kultur auch abseits der Küsten entdecken wollen. Derzeit sollen Investitionen in den gehobenen Tourismus (Golf, Wellness, Kultur) eine weitere Zielgruppe erreichen und machen Tunesien noch attraktiver als Ganzjahresreiseziel. Die Investitionen sind sicher gut angelegt, denn bereits heute ist der Tourismus die zweitwichtigste Einnahmequelle des Landes.

Entlang der tunesischen Küste ziehen sich von Norden nach Süden verschiedene sehr attraktive Urlaubsregionen. Allen gemeinsam sind herrliche Strände. Die jüngste Region ist Tabarka im grünen Teil Tunesiens, nahe der algerischen Grenze. Der nächste Urlaubsort ist Nabeul, gefolgt von Hammamet, Sousse, Port el Kantaoui, Monastir, Mahdia und der Insel Djerba ganz im Süden des Landes.
Tunesien hat sich für die unterschiedlichsten Urlaubertypen zu einem attraktiven (Ganzjahres-) Reiseziel entwickelt. Egal ob man einen reinen Badeurlaub, einen Aktiv- oder Kultururlaub verbringen möchte – Tunesien ist auf jeden Fall eine Reise wert.

Ausgewählte Urlaubsregionen in Tunesien

Aktuelle Tunesien-Angebote

Hotline

0991 – 37 41 19 91 38