Puerto del Rosario

Die Inselhauptstadt Puerto del Rosario ist zwar noch relativ jung (sie stammt aus dem 19. Jahrhundert), doch in den letzten Jahren wurden viele historische Gebäude saniert und restauriert, so dass die 24.000 Einwohner zählenden Stadt ein durchaus lohenswertes Ausflugsziel geworden ist. Das schachbrettartige Muster der Straßen in Puerto del Rosario lässt schnell erahnen, dass die Stadt auf dem Reißbrett entstanden ist. Zur Kolonialzeit diente der Ort zum Verschiffen von Ziegen und zollfreien Waren. 1808 errichteten die Engländer, die von hier aus Kalk und Soda verschifften die heutige Stadt. Doch erst 1956 wurde sie Hauptstadt und erhielt ihren heutigen Namen Puerto del Rosario. Ämter, Verwaltungen und ein ausgeprägter Dienstleistungssektor etablierten sich hier.
gco_image Im Stadtkern befindet sich ein „Skulpturenpfad“, der sich entlang der Straßen und Verkehrsinseln zieht. Andere wichtige Sehenswürdigkeiten sind die Kirche Nuestra Senora del Rosario, das Kulturzentrum und die Casa Unamuno, in der der Schriftsteller Miguel de Unamuno die Zeit seiner Verbannung auf der Insel verbrachte.
In Puerto del Rosario befindet sich mit der Calle Leon y Castillo auch die wichtigste Einkaufsmeile der Stadt. Auf der Flaniermeile wechseln sich Parkanlagen mit Boutiquen, Souvenirshops und anderen Geschäften ab.

Hotline

0991 – 37 41 19 91 38