St. Lucia

Das weltberühmte Wahrzeichen der mangoförmigen Karibikinsel St. Lucia sind die beiden imposanten Vulkankegel Petit Piton und Gros Piton, die sich fünf Kilometer voneinander entfernt vor der Küste des Eilandes 743 Meter und 770 Meter aus dem Meer erheben. Die Zwillingsberge bereichern seit dem Jahr 2004 die Weltnaturerbe-Liste der UNESCO.
Die Vulkaninsel hat aber noch weit mehr zu bieten: als üppig grünes Tropenparadies unter ganzjährig milder, karibischer Sonne lockt St. Lucia mit einer vielfältigen Vegetation, dichten, von tosenden Wasserfällen durchzogenen Regenwäldern, farbenprächtigen Blumengärten, pittoresken Buchten mit makellosen Puderzuckerstränden und türkisfarben schimmerndem Ozean, soweit das Auge reicht. Die 620 Quadratkilometer Staatsfläche des zu dem Inseln über dem Winde gehörenden, seit 1979 unabhängigen Eilandes gehören zu den abwechslungsreichsten des gesamten Karibik-Archipels.
In der Hauptstadt Castries, die sich im nordwestlichen Inselteil befindet, der zweitgrößten Stadt Vieux Fort sowie den vielen kleinen Küstenortschaften warten zahlreiche historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten darauf, entdeckt zu werden.

Hotline

0991 – 37 41 19 91 38