Südamerika

Die Anden ,der Amazonas oder der Zuckerhut. Die geografischen Erscheinungen auf dem südamerikanischen Kontinent ziehen Touristen aus aller Welt an. Ob Atlantik- oder Pazifikküste: Über den viertgrößten Kontinent erstrecken sich traumhafte Strände und eindrucksvolle Landschaften.

Das beliebteste Reiseziel Südamerikas ist Brasilien: Der Staat an der Atlantikküste ist das bevölkerungsreichste Land des Kontinents und nimmt zudem knapp 50 Prozent der Fläche Südamerikas ein. Internationale Bekanntheit erlangte Brasilien durch seine Fußballnationalmannschaft und den alljährlichen Karneval, dem wohl buntesten und größten Fest des Erdballs. Da das Innenland Brasiliens von den Amazonas-Regenwäldern und Hochgebirgszonen geprägt ist, liegen die Millionenmetropolen an der Küste. Die eindrucksvollsten Städte des Landes sind Rio de Janeiro und Sao Paulo.

Neben den Amazonas und seinen Regenwäldern gibt es ein weitere geografische Besonderheit in Südamerika: Über Argentinien, Chile, Peru, Bolivien, Kolumbien, Ecuador und Venezuela erstreckt sich mit den Anden die längste Gebirgskette der Welt. Der höchste Berg der Anden ist der Aconcagua, der eine Höhe von 6962 Metern erreicht und für jeden Bergsteiger eine Herausforderung darstellt.

Die einzigartige Flora und Fauna diese Kontinents wird getrübt durch die schlechten wirtschaftlichen Bedingungen die vorherrschen: Egal ob auf dem Land oder in den Städten, die Armut ist in den meisten Regionen allgegenwärtig und führt zu einer hohen Kriminalitätsrate und Bandenbildung. Touristen wird aus diesem Grund geraten sich vor Ausflügen mit einem ortskundigen Reiseführer kurzzuschließen und Trips in die Slums bestmöglich zu vermeiden

Hotline

0991 – 37 41 19 91 38